Seiteninhalt

Gleichstellung

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Cuxhaven ist...

Telefon: 04721 66-2282
Fax: 04721 66-270658
E-Mail: k.vonderlieth(at)landkreis-cuxhaven.de
Raum: 117
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Aktuelles

05.03.2024
Zum Internationalen Frauentag haben sich die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten auch in diesem Jahr einige Aktionen einfallen lassen
Am Internationalen Frauentag werden die Errungenschaften der Frauenbewegung gefeiert, aber auch deren Herausforderungen benannt. Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Cuxhaven nehmen ... Mehr

....weitere Meldungen

Aufgaben

Die Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Cuxhaven ist es zur Verwirklichung der Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen und Männern im Landkreis Cuxhaven beizutragen.

In dem sie zum Beispiel …

  • Anfragen und Beschwerden bezüglich Gleichstellungsfragen nachgeht und Gesetzesänderungen anregt
  • Rat und Unterstützung bei geschlechtsspezifischer Benachteiligung und  Fragen der Gleichstellung bietet
  • Frauen und Mädchen und ihre Interessen innerhalb und außerhalb der Verwaltung und in den Ausschuss und Kreistagssitzungen, den Gremien und Arbeitskreisen vertritt
  • Kontakt zu Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen und Informationen über Fraueninstitutionen, -initiativen und -gruppen vermittelt
  • Veranstaltungen zu gleichstellungsrelevanten Themen organisiert und betreut
  • mit allen an Gleichstellungsfragen interessierten Menschen und Gruppen zusammenarbeitet

Sie können sich an die Gleichstellungsbeauftragte wenden, wenn Sie …

  • sich aufgrund Ihres Geschlechts benachteiligt fühlen
  • nicht leistungsgerecht bezahlt werden
  • am Arbeitsplatz sexuell belästigt werden
  • nach der Rückkehr aus der Elternzeit halbtags arbeiten möchten
  • bei einer Beförderung benachteiligt werden

Veranstaltungen

Workshop “Diskriminierenden, rechten Parolen begegnen“ am 28. Mai 2024

Gesetzliche Grundlagen

Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten ist eine Aufgabe mit Verfassungsrang:

  • Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“
    Grundgesetz Artikel 3, Abs. 2

Die kommunalen Geleichstellungsbeauftragten in Niedersachsen handeln auf der Grundlage des Niedersächsischen Gleichstellungsgesetzes (NGG) sowie der §§ 8 und 9 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG).