Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

08.09.2021

Zulassungsstelle in Hemmoor bezieht neue Räume

In neuen größeren Büros mit komfortablerem Warteberich empfängt die Zulassungsstelle in Hemmoor künftig ihre Kunden. Am vergangenen Montag wurden die neuen Räume im Rathaus in Hemmoor offiziell in Betrieb genommen.

In coronabedingt kleiner Runde überzeugten sich der Amtsleiter des Ordnungsamtes Detlef Merz und seine Kollegin Nicole Krüger als Leiterin der Zulassungsstelle zusammen mit Samtgemeindebürgermeister Dirk Brauer und dem Ersten Samtgemeinderat Wolfgang Poit von den Vorteilen des Umzugs und dem Erfolg der Sanierungsarbeiten. „Räumlich ist die Zulassungsstelle in diesem Bereich deutlich besser angesiedelt“, freut sich Brauer. Die Zulassungsstelle ist nicht wie bisher in einem an das Foyer angrenzenden Büro untergebracht, sondern befindet sich in dem Bereich den früher die Polizei und danach bis zu seinem Umzug das Jobcenter genutzt hat. „Damit kann sie über den Seiteneingang betreten werden. Abweichende Öffnungszeiten sind so deutlich besser umsetzbar“, betont Merz.

Büro und Wartezone sind nun deutlich größer. Die Enge des bisherigen Wartebereichs gehört der Vergangenheit an. Das hat auch für die Mitarbeitenden des Rathauses Vorteile. „Durch den Wartebereich im Foyer konnte es durchaus mal Laut werden. Das war manchmal belastend für die Kolleginnen und Kollegen“, berichtet Brauer.
Seit etwa 15 Jahren befindet sich ein Büro der Zulassungsstelle im Rathaus Hemmoor. Kolleginnen des Landkreises sowie eine von der Samtgemeinde abgeordnete Mitarbeiterin bieten hier alle Dienste an, die auch von den Zulassungsstellen in Cuxhaven und Schiffdorf erwartet werden können. Brauer ist zuversichtlich, dass dies so bleibt. „Das Angebot wird gut angenommen“, so der Bürgermeister. Daher sei die vorübergehende Schließung in den vergangenen Wochen auch auf Unverständnis gestoßen. Sowohl Landkreis als auch Samtgemeinde sind bestrebt, solche Situationen zukünftig zu verhindern. „Derzeit laufen Besetzungsverfahren für weitere Stellen“, berichtet Merz. „Der Fachkräftemangel macht allerdings auch uns zu schaffen“, schränkt der Amtsleiter ein.

Der Pandemie geschuldet ist der Seiteneingang derzeit noch für den Kundenverkehr geschlossen. Kundinnen und Kunden erreichen die Zulassungsstelle über den Haupteingang des Rathauses. „Wir arbeiten derzeit ausschließlich mit Terminvergabe“, betont Krüger und bittet, sich zum vereinbarten Termin an der Informationszentrale des Rathauses anzumelden.


Bild: Die Kolleginnen der Zulassungsstelle haben ab jetzt mehr Platz zum Arbeiten in modernisierten Büros

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven