Seiteninhalt


08.09.2022

Landkreises und Kreissportbund ehren besondere Leistungen in Sport und Ehrenamt

Trotz Pandemie haben im vergangenen Jahr zahlreiche Sportlerinnen und -sportler aus dem Landkreis Cuxhaven vordere Plätze bei Welt-, Europa-, Deutschen- oder Landesmeisterschaften erzielt. Diese Leistungen wurden gestern bei der gemeinsamen Sportlerehrung des Landkreises Cuxhaven und des Kreissportbundes in der Mehrzweckhalle in Nesse ebenso gewürdigt, wie der außergewöhnliche Einsatz besonders engagierter Ehrenamtlicher, ohne die solch herausragende sportliche Ergebnisse überhaupt nicht möglich wären.

In ihren Traum, einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen, investieren Sportlerinnen und Sportler auch im Landkreis Cuxhaven viel Kraft und Zeit. Für 31 Einzelsportlerinnen und -sportler sowie fünf Sportmannschaften wurde diese Anstrengung besonders belohnt. Sie erreichten erste, zweite oder dritte Plätze bei Welt-, Europa-, Deutschen- oder Landesmeisterschaften. „Die Bandbreite der Geehrten geht von ganz jung bis hochbetagt“, freute sich Landrat Kai-Uwe Bielefeld. Dies zeige, dass man in jedem Alter mit Anstrengung auch gute Leistungen erzielen könne. Die Voraussetzungen dafür seien im Landkreis sehr gut: „Fördermitteleinsatz, Sportstätten und nicht zuletzt die Übungsleiter sind herausragend“, betonte der Landrat. Eine Einschätzung, die Bürgermeister Detlef Wellbrock und der Sportausschussvorsitzende Claus Seebeck voll unterstützten. „Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler sind Imagepfleger für den Landkreis, zum Teil in der ganzen Welt“, machte Wellbrock deutlich. Bei der Instandhaltung der Sportstätten müsse man dafür am Ball bleiben.

In diesem Jahr ehrten Bielefeld und der Vorsitzende des Kreissportbundes Rüdiger Sauer die Sportlerinnen und Sportler und die Ehrenamtlichen erstmals in einer gemeinsamen Veranstaltung, denn, so war sich Bielefeld sicher: „Ohne die Ehrenamtlichen geht es nicht.“ Der Landrat richtete daher auch seinen besonderen Dank an die vielen Menschen, die sich in den Sportvereinen täglich für die Gemeinschaft einsetzen. Sauer pflichtete ihm gerne bei. „Wir möchten heute die stillen Helden loben, deren Einsatz viel zu oft selbstverständlich hingenommen wird“, sagte er. Mit viel Herzblut übernähmen die Ehrenamtlichen die zuweilen anstrengenden und zeitaufwendigen Aufgaben. „Am Ende zahlt sich dies aber immer aus, denn als Vereinsmitglied ist man nie alleine“, so der Vorsitzende. Er zeigte sich überzeugt, dass die Vereine Dörfer zusammenwachsen lassen.

Für den kurzfristig verhinderten Wolfgang Hess führte Marion Steffens gekonnt durch den Abend. Nicht zuletzt ihrer humorvollen Animation war es zu verdanken, dass sich Geehrte und Publikum wunderbar unterhalten fühlten und dementsprechend mit Applaus nicht geizten.

Der langjährigen Tradition entsprechend zeichnete Bielefeld abschließend Annette Tiedemann und Wilfried Tiedemann vom TUS Eiche Stinstedt für ihr herausragendes langjähriges Engagement mit der besonderen Ehrung des Landkreises Cuxhaven für verdiente Sportfunktionäre aus.

Die Listen der geehrten Personen:


Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven