Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

06.11.2020

Influenza A Virus bei Wildente nachgewiesen

Im Landkreis Cuxhaven in der Gemeinde Hagen im Bremischen nahe der Weser wurde am 05.11.2020 im Rahmen des Wildtiermonitorings, bei einer erlegten Wildente das hochansteckende Influenza A Virus mit dem Subtyp H5 durch das Friedrich Löffler Institut (FLI) nachgewiesen. Das Ergebnis einer weiteren Wildente aus dem oben genannten Monitoring steht vom FLI noch aus.

In den letzten Tagen kam es in den Küstenregionen entlang der Nordsee, sowie in den Niederlanden zu vermehrten positiven Influenza-Virus Nachweisen und Totfunden von Wildvögeln. Es besteht eine erhöhte Gefahr, dass das Influenza-Virus von der Wildvogelpopulation in die Hausgeflügelbestände eingetragen wird. Daher gilt es für jeden Geflügelhalter nun wachsam zu sein und die Biosicherheitsmaßnahmen streng einzuhalten.

Wir verweisen auf die Pressemitteilung vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.