Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

15.10.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Freitag, 15.10.2021, 12:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund unterschiedlicher Meldesysteme und -zeitpunkte zu Abweichungen und Unterschieden zwischen den kommunalen Zahlen des Landkreises und den Angaben des RKI kommen kann. 

Aktuelle Zahl der Infektionen:

(Stand der Zahlen: Donnerstag, 14.10.2021, 24:00 Uhr)

Anzahl der bestätigten Infektionen: 5.521 Personen
(+12 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon:

     Anzahl ohne akute Infektion: 5.186 Personen
(+24 im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der Todesfälle: 180 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
     Anzahl der akuten Infektionen: 155 Personen
(+12/-24 im Vergleich zur letzten Meldung)
   
Person auf Intensivstation:
2 Person
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
davon an der Beatmung:
1 Person
(keine Veränderung zur letzten Meldung)

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 369 (+1)

355

9 (+1)

5
SG Börde Lamstedt 106
105
0
1
Gem. Hagen i. Br. 283 
272
5
6
SG Hemmoor

300

297 (+1)
1 (-1)
2
SG Land Hadeln 519 (+4)
488
12 (+4)
19
Gem. Loxstedt
598 (+1) 
571 (+6)
14 (+1/-6)
13
Gem. Schiffdorf
512 (+3)

461 (+4)

37 (+3/-4)
14
Stadt Cuxhaven 1.528 

1.444

21
63
Stadt Geestland 1.006 (+3)
907 (+11)
49 (+3/-11)
50
Gem. Wurster Nordseeküste 300
286 (+2)
7 (-2)
7
Gesamt 5.521 (+12)
5.186 (+24)
155 (+12/-24) 
180






Neuinfektionen pro 100.000 EW
im Landkreis Cuxhaven:
42,2
Inzidenz Niedersachsen
Neuaufnahme Krankenhaus:
2,1
Prozentuale Intensivbettenbelegung:
3,5 %

Die Allgemeinverfügung zur Feststellung des Indikators „Neuinfizierte“ von mehr als 50 ist im Landkreis seit Mittwoch, dem 29.09.2021 gültig.

Durchgeführte Impfungen im Impfzentrum/ mobile Teams (Stand 18.09.2021):
Erstimpfungen:
66.383                                                
Zweitimpfungen:
63.198
Drittimpfungen:
0

Hinweis: Bei der Anzahl der Zweitimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet. Das mobile Impfen beginnt in Kürze.

Durchgeführte Impfungen Arztpraxen (Stand 29.09.2021):

Erstimpfungen:

62.150                         
Zweitimpfungen:
60.026
Drittimpfungen:
895

Hinweis: Bei der Anzahl der Erstimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet.

Quote*                    
Erstimpfungen: 64,9 %;
Zweitimpfungen: 62,22 %

* Für die Berechnung der Quote wird die Zahl der Einwohnenden zugrunde gelegt.Diese Zahl wurde nun an den Stand vom 31.12.2020 mit 198.826 Einwohnern angepasst.


Entwicklung der letzten sieben Tage

Quelle: www.rki.de/inzidenzen

Stand der Zahlen: Freitag, 15.10.2021, 03:00 Uhr

Datum
Infektionsquote
09.10.2021
57,8
10.10.2021
52,3
11.10.2021
52,3
12.10.2021
51,3
13.10.2021
48,3
14.10.2021
47,3
15.10.2021
42,2
Einwohnende 198.826*

Quote Neuinfektionen
pro 100.000 Einw. heute

42,2

* Das Robert Koch-Institut legt für seine Auswertungen die Zahlen vom Landesamt für Statistik Niedersachsen zugrunde. Diese Zahl wurde nun an den Stand vom 31.12.2020 mit 198.826 Einwohnern angepasst.

Weihnachtsmärkte im Landkreis - enge Zusammenarbeit von Kommunen und Kreisverwaltung

In einer Videokonferenz mit Bürgermeistern und Verwaltung haben Landkreis und Kommunen hinsichtlich der behördlichen Umsetzung der geplanten Advents- und Weihnachtsmärkte eine enge Zusammenarbeit vereinbart.

Die aktuelle Landesverordnung sieht für Advents- und Weihnachtsmärkte in diesem Jahr besondere Auflagen vor, deren Umsetzung in einem Hygienekonzept beschrieben sein muss. Das Konzept ist Bestandteil des Antrags auf Marktzulassung. Zuständig für diese Zulassung sind die Ordnungsämter der Städte, Gemeinden und Samtgemeinden.

Eine vorherige Genehmigung des Hygienekonzeptes durch das Gesundheitsamt ist nicht erforderlich, dennoch haben sich Landkreis und Kommunen in dieser Hinsicht auf eine enge Zusammenarbeit verständigt. So kann das Gesundheitsamt bei der Beurteilung der jeweiligen Konzepte mit einbezogen werden. Ein Schema, welches die wesentlichen Punkte des Hygienekonzeptes beinhaltet, wurde an die Bürgermeister der Gemeinden im Landkreis kommuniziert. Das Gesundheitsamt wird auch künftig für Fragen bezüglich des Hygienekonzeptes zur Verfügung stehen. Ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes wird die Ordnungsämter der Gemeinden bei den Vor-Ort-Kontrollen unterstützen.

Landrat Bielefeld ist zuversichtlich, dass in dieser engen Kooperation gute Lösungen für die Betreiberinnen und Betreiber gefunden werden können, weiß aber dennoch, dass die Auflagen eine zusätzliche Belastung darstellen: „In diesen Jahr geht zwar schon mehr als im vergangenen, dennoch müssen wir nach wie vor die Balance, zwischen dem was geht und dem, was noch nicht möglich ist, finden. Entsprechende Hygienekonzepte können das sicherstellen“, wirbt er um Verständnis.

In dem entsprechenden Konzept muss der jeweilige Verantwortliche beschreiben, auf welchem Weg die Auflagen aus der Corona-Landesverordnung in die Tat umgesetzt werden sollen. Es muss insbesondere vorsehen, wie sichergestellt werden soll, dass nur Personen, die geimpft, genesen oder negativ getestet sind bewirtet werden oder Fahrgeschäfte nutzen können, wie Personenströme gesteuert und begrenzt und größere Ansammlungen vermieden werden sollen.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven