Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

08.09.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Mittwoch, 08.09.2021, 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund unterschiedlicher Meldesysteme und -zeitpunkte zu Abweichungen und Unterschieden zwischen den kommunalen Zahlen des Landkreises und den Angaben des RKI kommen kann. 

Aktuelle Zahl der Infektionen:

(Stand der Zahlen: Dienstag, 07.09.2021, 24:00 Uhr)

Anzahl der bestätigten Infektionen: 4.944 Personen
(+21 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon:

     Anzahl ohne akute Infektion: 4.578 Personen
(+17 im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der Todesfälle: 180 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
     Anzahl der akuten Infektionen: 186 Personen
(+21/-17 im Vergleich zur letzten Meldung)
   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 293 (+2)

278

10 (+2)

5
SG Börde Lamstedt 101
97
3
1
Gem. Hagen i. Br. 264 (+2)
247
11 (+2)
6
SG Hemmoor

281 

272
7
2
SG Land Hadeln 484 (-1) 
448 (+1)
17 (-1/-1)
19
Gem. Loxstedt
533 (+1)
489
31 (+1)
13
Gem. Schiffdorf
419 (+4)

393

12 (+4)
14
Stadt Cuxhaven 1.442 (+3) 

1.317 (+9)

62 (+3/-9)
63
Stadt Geestland 865 (+5)
801 (+5)
14 (+5/-5)
50
Gem. Wurster Nordseeküste 262 (+5)
236 (+2)
19 (+5/-2)
7
Wohnort wird noch ermittelt 0
0 0
0
Gesamt 4.944 (+21)
4.578 (+17)
186 (+21/-17) 
180





Neuinfektionen pro 100.000 EW
im Landkreis Cuxhaven:
76,4
Inzidenz Niedersachsen
Aufnahme Krankenhaus:
4,0
Prozentuale Intensivbettenbelegung:
5,00 %

Durchgeführte Impfungen im Impfzentrum (Stand 07.09.2021):
Erstimpfungen:
66.383                                                
Zweitimpfungen:
61.222

Hinweis: Bei der Anzahl der Zweitimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet.

Durchgeführte Impfungen Arztpraxen (Stand 06.09.2021):

Erstimpfungen:

59.402                             
Zweitimpfungen:
57.005

Hinweis: Bei der Anzahl der Erstimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet.

Quote                    
Erstimpfungen: 63,52 %;
Zweitimpfungen: 59,69 %


Entwicklung der letzten sieben Tage

Quelle: www.rki.de/inzidenzen

Stand der Zahlen: Mittwoch, 08.09.2021, 03:00 Uhr

Datum
Infektionsquote
02.09.2021
48,3
03.09.2021
53,8
04.09.2021
47,8
05.09.2021
57,8
06.09.2021
65,4
07.09.2021
65,9
08.09.2021
76,4
Einwohnende 198.038

Quote Neuinfektionen
pro 100.000 Einw. heute

76,4

Lagebewertung

Nach einer relativ geringen Steigerung gestern sind in den vergangenen 24 Stunden deutlich mehr Neuinfektionen im Kreisgebiet bestätigt worden. Auch heute steigt der Inzidenzwert damit spürbar. Stabsleiter Friedhelm Ottens ordnet die Lage wie folgt ein: „Die Neuinfektionen betreffen insbesondere Familienangehörige von bereits Infizierten. Vermehrt sind nicht nur einzelne Familienmitglieder sondern ganze Familien infiziert. Cluster oder Zusammenhänge sind darüber hinaus aus den heute gemeldeten Fällen nicht zu erkennen.“

Sieben Schulen und drei Kindertagesstätten im Kreisgebiet sind derzeit von Infektionsfällen betroffen. Insgesamt befinden sich 6 Schülerinnen und Schüler, 5 Kindergartenkinder sowie zwei Lehrkräfte in häuslicher Isolation. Ottens betont, dass es sich bisher jeweils um Einzelfälle handelt. „Ausbrüche in diesen Einrichtungen haben wir zum Glück nicht. Dennoch befinden sich insgesamt 86 Kinder als Kontaktpersonen in Quarantäne“, so der Erste Kreisrat. Er beschreibt die Situation in diesem Bereich als sehr dynamisch: „Wir erhalten täglich Mitteilungen von positiven Schnelltests. Nicht alle bestätigen sich, dennoch bindet die Abarbeitung Kapazitäten in der Fall- und Kontaktermittlung. Andererseits konnten aber in der ersten Kita die betroffenen Kinder die Quarantäne bereits wieder verlassen und in die Einrichtung zurückkehren“, weiß Ottens positiv zu berichten.

Zweitimpfungen unbedingt wahrnehmen

Das mobile Impfteam nimmt verstärkt wahr, dass die notwendigen Zweitimpfungstermine zu den bereits verabreichten Erstimpfungen nicht wahrgenommen werden. Die Leiterin des mobilen Impfteams, Regina Küver, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Zweitimpfung bei der Verwendung von mRNA Impfstoffen unbedingt erforderlich ist. „Bei der derzeit vorherrschenden Deltavariante des Coronavirus hat sich gezeigt, dass nur die vollständige Impfung einen angemessenen Schutz bietet“, macht sie deutlich und bittet diejenigen, die bereits eine Erstimpfung erhalten haben, auch die Zweitimpfung auf jeden Fall in Anspruch zu nehmen.

Küver versichert, dass dies im Impfbus an allen Haltepunkten möglich ist: „Sollten Sie an dem Tag, an dem der Impfbus den Ort Ihrer Erstimpfung zum zweiten Mal anfährt, verhindert sein, können Sie sich an jedem anderen Haltepunkt mit einer Zweitimpfung versorgen lassen. Wir haben immer den Impfstoff von Biontec an Bord.“ Alternativ ist im Impfzentrum eine entsprechende Zweitimpfung terminlos möglich.

Impfbus und Impfzentrum bieten noch bis zum 17. September Impfungen an. Den Fahrplan des Impfbusses finden Sie hier.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven