Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

26.11.2020

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Stand der Zahlen: Mittwoch, 25.11.2020, 00:00 Uhr *)

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Donnerstag, 26.11.2020 um 14:30 Uhr

Aktuelle Zahl der Infektionen:

Anzahl der bestätigten Infektionen: 1.238 Personen
(+17 im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl ohne akute Infektion: 1.033 Personen
(+25 im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl der Todesfälle: 31 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
Anzahl der akuten Infektionen: 174 Personen
(+17/-25 im Vergleich zur letzten Meldung)
   
Anzahl der stationär Behandelten: 7 Personen
(-2 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon intensiv-medizinisch Behandelte: 1 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
   
Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einw.
45,38
   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 73 (+2)

62 (+3)

10 (+2/-3) 1
SG Börde Lamstedt 17 15 (+1) 1 (-1) 1
Gem. Hagen i. Br. 106 (+2) 89 (+1) 15 (+2/-1) 2
SG Hemmoor 60 51 9 0
SG Land Hadeln 100 (+2) 88 (+1) 12 (+2/-1) 0
Gem. Loxstedt 90 (+6) 74 (+1) 15 (+6/-1) 1
Gem. Schiffdorf 143 117 23 3
Stadt Cuxhaven 434 (+4)

363 (+17)

58 (+4/-17) 13
Stadt Geestland 177 (+1) 144 (+1) 23 (+1/-1) 10
Gem. Wurster Nordseeküste 37 30 7 0
Wohnort wird noch ermittelt 1 0 0
Gesamt 1.238 (+17)
1.033 (+25)
174 (+17/-25)
31

*) Die angegebenen Zahlen basieren auf den jeweils um 00:00 Uhr des Tages vorliegenden Meldungen.

Entwicklung der letzten sieben Tage

Datum
Infektionsquote Neuinfektionen
18.11.2020 82,18  
19.11.2020 68,06 +17
20.11.2020 63,53 +23
21.11.2020 60,50 +8
22.11.2020 61,01 +6
23.11.2020 54,96 +8
24.11.2020 49,91 +11
25.11.2020 45,38 +17
Gesamt: +90
Einwohnende 198.344
Quote Neuinfektionen pro 100.000 Einw. 45,38

Bewertung der Lage:

„Insgesamt befinden wir uns im Landkreis Cuxhaven auch heute bei einem Inzidenzwert von unter 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb von einer Woche. Die Anzahl der Neuinfektionen ist jedoch wieder angestiegen.“ Mit diesen Worten beschreibt Landrat Kai-Uwe Bielefeld die heutige Lage „Es zeigt sich, dass die derzeitige Situation fragil ist“, hebt er hervor. „Sie unterliegt vielen Einflüssen, wie beispielsweise auch der unmittelbaren Nähe zur Stadt Bremerhaven, die derzeit einen deutlich höheren Inzidenzwert ausweist.“

„Ich empfehle daher dringend, das Verhalten nicht ausschließlich an dem ausgewiesenen Inzidenzwert auszurichten“, unterstreicht Bielefeld und ergänzt: „Insbesondere in den Schulen macht es Sinn, das Tragen einer Maske zunächst beizubehalten, bis der Inzidenzwert über längere Zeit wesentlich unter dem maßgeblichen Grenzwert von 50 liegt.“

Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder

Gestern haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vereinbart, dass die am 28. Oktober zunächst für den November beschlossenen Maßnahmen mit einigen Anpassungen auch im Monat Dezember weitergeführt werden sollen. Der Beschluss kann hier eingesehen werden. Die exakte Umsetzung wird in Form einer Landesverordnung in den kommenden Tagen erwartet.

„Was sich seit Tagen abzeichnet, hat sich gestern bestätigt“, erläutert Landrat Bielefeld dazu. „Dies bedeutet für uns alle weiterhin deutliche Einschränkungen, die den meisten von besonders in der Vorweihnachtszeit umso schwerer fallen werden. Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, die Weihnachtsfeier, Konzerte und Gottesdienste in der gewohnten Form – all dies wird vielen von uns in diesem Jahr fehlen“, vermutet Bielefeld, macht jedoch deutlich: „Es ist dennoch wichtig, dass wir uns in den kommenden Wochen an die Vorgaben halten. Keiner von uns möchte, dass ein Familienmitglied die Weihnachtsfeiertage erkrankt oder gar im Krankenhaus verbringt. Wir sollten uns immer wieder daran erinnern: Hinter all diesen Zahlen stecken Menschen, die zum Teil schwer erkranken.“

„Ich wünsche uns allen, dass wir gut durch diese Zeit kommen“, so die Haltung des Landrates.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven