Hilfsnavigation

Ansprechpartner

 

Melanie Albers
Personal
Telefon:
04721 66-2018
Fax:
04721 66-270498
E-Mail:
Raum:
128


Ann-Kathrin Meyer
Personal
Telefon:
04721 66-2229
Fax:
04721 66-270483
E-Mail:
Raum:
128


Mathias Nordenholz
Personal
Fachgebietsleiter
Telefon:
04721 66-2240
Fax:
04721 66-2040
E-Mail:
Raum:
120


Anna Schütt
Personal
Telefon:
04721 66-2484
Fax:
04721 66-270863
E-Mail:
Raum:
133

Stellenangebote

Quelle: © Markus Hein / PIXELIO www.pixelio.de 

Aktuelle StellenangeboteErfolgsfaktor Familie

 

Der Landkreis Cuxhaven bildet zum 1. Oktober 2017 aus!

Ausbildung zur/zum Lebensmittelkontrolleur/in

Die/Der Lebensmittelkontrolleur/in überwacht insbesondere, ob die Lebensmittel-unternehmen die geltenden lebensmittelrechtlichen Vorschriften zur Hygiene, zu den Eigenkontrollen, zur Lebensmittelkennzeichnung, usw. einhalten und beachten. Hierfür führt sie/er Kontrollen in den betreffenden Betrieben durch und entnimmt Proben von Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, kosmetischen Mitteln und Tabakerzeugnissen.

Die Ausbildung erfolgt als Lebensmittelkontrolleursekretär-Anwärter/in im Beamtenverhältnis auf Widerruf der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt. Sie dauert 24 Monate. Diese Zeit gliedert sich in drei theoretische Module von insgesamt sechs Monaten Dauer an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf und in praktische Abschnitte von insgesamt 18 Monaten Dauer. Die praktischen Abschnitte werden sowohl im Veterinäramt in Cuxhaven als auch bei anderen Behörden (z.B. Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Polizeibehörde, Ordnungsamt, Gesundheitsamt, etc.) abgeleistet. Die theoretischen Module finden voraussichtlich in folgenden Zeiträumen statt: Modul I 22.01.–22.03.2018, Modul II 02.05.–29.06.2018 und Modul III 17.09.–16.11.2018.

Die Anwärterbezüge sind grds. gleichbleibend mit Ausnahme der Umsetzung von Erhöhungen im Rahmen der Tarifrunden. Sie betragen mtl. 1.109,04 €. Zusätzlich zu den Anwärterbezügen werden vermögenswirksame Leistungen gezahlt. Weiter können Erstattungen nach dem Reisekostenrecht beantragt werden.

Nach einem erfolgreichen Abschluss der zweijährigen Ausbildung ist eine Ernennung in das Beamtenverhältnis auf Probe und anschließend auf Lebenszeit vorgesehen.

Zulassungsvoraussetzungen

Eingestellt werden kann, wer

  • in einem Lebensmittelberuf eine Berufsausbildung und Fortbildungsprüfung aufgrund
    • des Berufsbildungsgesetzes (z. B: Küchenmeister/in, Diätkoch/-köchin, Serviermeister/in, Hotelmeister/in, Hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in, Ökotrophologe/in, Diplomökotrophologe/in, Braumeister/in, etc.),
    • der Handwerksordnung (Fleischermeister/in, Bäckermeister/in, Konditormeister/in, Hauswirtschaftsmeister/in, Molkereimeister/in, etc.)
    • oder als Techniker/in mit staatlicher Prüfung (Betriebsleiter/in, Fachrichtung Hotel und Gaststätten, Meisterausbildung bei der IHK: Industriemeister/in für u.a. Süßwaren und Lebensmitteltechnik, Berufe mit Ernährungsphysiologischer Fachrichtung: u.a. Süßwaren-, Brauerei-, Molkerei-, Fleisch-, Fischtechniker/in, Hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in, Techniker/in Hauswirtschaft und Ernährung, Betriebswirte für Hotel- und Gaststättenwesen, etc.) besitzt,
  • oder ein Hochschulstudium auf dem Gebiet des Verkehrs mit Lebensmitteln, Lebensmittelzusatzstoffen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuchs sowie mit Tabakerzeugnissen im Sinne des Tabakrechts mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossen hat (z.B. Lebensmitteltechnik, Ökotrophologie, Molkereitechnik, Fleischtechnologie, Müllereitechnik)


Formale Anforderungen

Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen:

  1. Deutsche Staatsangehörigkeit, Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union, Staatsangehörigkeit eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder Staatsangehörigkeit eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikation eingeräumt haben.
  2. Höchstalter bei Einstellung: Das 40. Lebensjahr bzw. bei schwerbehinderten Menschen das 45. Lebensjahr darf nicht vollendet sein.
  3. Persönliche, geistige und gesundheitliche Eignung.


Ihr Profil

Sie…

  • arbeiten engagiert und teamorientiert.
  • haben eine ausgeprägte Kommunikations- sowie Kritik- und Konfliktfähigkeit.
  • besitzen Durchsetzungsvermögen sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Flexibilität.
  • sind in der Lage, Sachverhalte gründlich und schnell zu erfassen.
  • können fundierte Fachkenntnisse in der Anwendung der gängigen MS-Office-Programme vorweisen.
  • sind in Besitz des Führerscheins Klasse B und haben die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen Entschädigungen nach dem Reisekostenrecht dienstlich einzusetzen.
  • verfügen über die Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu arbeiten.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Schneider (Personal) unter Telefon 04721/66-2227 oder Herr D. Merz (Lebensmittelüberwachung) unter Telefon 04721/66-2141 gerne zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 08.05.2017. Vorstellungsgespräche sind für Dienstag, 23.05.2017, und Mittwoch, 24.05.2017, geplant.

 

Direkt online bewerben können Sie sich hier:
Dazu registrieren Sie sich bitte vorher bei unserem Kooperationspartner Interamt.

Hinweise:

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, sich online über das Portal Interamt mit vollständigen Bewerbungsunterlagen zu bewerben. 

Schriftliche oder per E-Mail übersandte Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Wenn Sie die Bewerbung absenden, erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung per E-Mail.