Hilfsnavigation

Ansprechpartner
Landkreis Cuxhaven
Telefon:
04721 66-0

Soziale Themen

Quelle: © S. Hofschlaeger / PIXELIO www.pixelio.de 
 

Radikalisierung

Eltern, Angehörige und Freunde sind oft die ersten, denen die Radikalisierung eines jungen Menschen auffällt und gleichzeitig die letzten, zu denen dieser - trotz zunehmender Isolierung - Kontakt hat. Allen Personen, die sich um die Radikalisierung eines Angehörigen oder Bekannten sorgen und Fragen zu diesem Thema haben, steht ein professionelles Beratungsangebot zur Seite.

Die Beratungsstelle Radikalisierung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ist zu erreichen unter

Kontakt Beratungsstelle

 

Das Team der Beratungsstelle Radikalisierung ist der erste Ansprechpartner, wenn Sie den Eindruck haben, ihr Kind, eine Schülerin/ein Schüler oder eine Freundin/ein Freund könnte sich islamistisch radikalisieren. Sie bekommen online oder in einem persönlichen Gespräch erste allgemeine Informationen, eine persönliche Einzelfallberatung oder können an Spezialisten in Ihrer Region vermittelt werden.

 

 

Das Internetangebot der Beratungseinrichtungen vor Ort

Neben dem Beratungsangebot des Bundes stehen in einigen Bundesländern ebenfalls schon Beratungsstrukturen zu diesem Thema zur Verfügung.

Die weiterführenden Links finden sie hier:

 

Weitere Informationen

www.bamf.de/beratungsstelle

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die Informationen in einer Broschüre zusammengefasst. Diese finden Sie hier...

www.bpb.de

www.bmi.bund.de

www.deutsche-islam-konferenz.de

www.qantara.de