Hilfsnavigation

Ansprechpartner
Julia Binkowski
Sozialplanungsreferat
Referatsleitung
Telefon:
04721 66-2455
Fax:
04721 66-270636
E-Mail:
Raum:
281


Jasmin Beckmann
Sozialplanungsreferat
Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe
Telefon:
04721 66-2013
E-Mail:
Raum:
279


Claudia Lange
Sozialplanungsreferat
Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe
Telefon:
04721 66-2044
E-Mail:
Raum:
279

Watt in der Gemeinde Nordholz

 

Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe

Die Integration von Menschen mit Fluchterfahrung ist für Gemeinden, Städte und Landkreise zu einer zukunftsbestimmenden und dauerhaften Aufgabe geworden. Dieser Aufgabe stellt sich im Landkreis Cuxhaven unter anderem die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe (KoMuT). 

Die KoMuT hat es sich zum Ziel gesetzt ein Miteinander zu verwirklichen, das von Vielfalt geprägt und von gegenseitiger Wertschätzung und gegenseitigem Respekt getragen wird.

Das Aufgabenspektrum der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe reicht von der Erstellung eines lokalen Handlungskonzeptes bis hin zur Koordinierung der Sprachkurs- und Arbeitsangebote sowie der Förderung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe in den Gemeinden.

Die Koordinierungsstelle leistet keine Einzelfallberatung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Beratungsangebote dazu finden Sie hier.

Mit dieser Internetseite wollen wir über unterschiedliche Themenbereiche rund um die Themen Migration und Teilhabe sowie Flucht und Asyl informieren und damit allen Asylsuchenden, ehrenamtlich Tätigen, Organisationen und Verbänden wichtige Informationen zur Verfügung stellen.

Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert und erweitert. Sollten Ihnen Informationen fehlen oder sollten Sie wichtige Hinweise haben, freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren.

Alle wichtigen Ansprechpartner in den Mitgliedsgemeinden zum Thema Migration und Integration finden Sie hier:

Gemeinde Beverstedt

Gemeine Hagen

Gemeinde Loxstedt

Gemeinde Schiffdorf

Gemeinde Wurster Nordseeküste

Samtgemeinde Börde Lamstedt

Samtgemeinde Hemmoor

Samtgemeinde Land Hadeln

Stadt Cuxhaven

Stadt Geestland

 

Des Weiteren stellen wir Ihnen Informationen zu folgenden Themenbereichen zur Verfügung: 

Rechtliche Grundlagen und das Leben in Deutschland

Deutschland ist ein Rechtsstaat. So ist beispielsweise das Recht auf Asyl im Grundgesetz verankert. Daraus ergeben sich weitere rechtliche Grundlagen für Asylsuchende in Deutschland. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie hier.

Beratungsangebote und Migrationsdienste

Verschiedene freie Träger der Wohlfahrtspflege bieten für Menschen mit Migrationshintergrund Beratungsangebote im Landkreis Cuxhaven an. Nachstehend finden Sie eine Auflistung von Kontaktdaten der Träger, die Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund anbieten.

Beratungsangebot der Caritas im Landkreis Cuxhaven für erwachsene Migrant*innen

Sprachmittlerprojekt der Caritas Cuxhaven

Flyer Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Jugendmigrationsdienst des Paritätischen Cuxhaven

Aufsuchende Flüchtlingssozialarbeit des Paritätischen Cuxhaven

Gesundheit

Asyslbewerber*innen haben einen gesetzlichen Anspruch auf Gesundheitsversorgung. Wie diese organisiert ist, was sie beinhaltet und welche speziellen Gesundheitsprojekte für Migrant*innen im Landkreis Cuxhaven durchgeführt werden, erfahren Sie hier.

Wohnen

Der Landkreis Cuxhaven ist in der Stadt Cuxhaven für die Unterbringung von Asylbewerber*innen zuständig. Im restlichen Kreisgebiet wird diese Aufgabe von den einzelnen Kommunen wahrgenommen. Die jeweiligen Ansprechpartner in den einzelnen Kommunen finden Sie oben unter dem Menüpunkt "Ansprechpartner in den Mitgliedsgemeinden".

Wenn Asylbewerber*innen seit 15 Monaten in Deutschland sind und in den Leistungsbezug nach SGB II übergehen, gelten bei der Wohnraumsuche die Preise gemäß des hier aufgeführten Mietspiegels:

Angemessenheit der Kosten einer Unterkunft

Sprache, Bildung und Arbeit

Sprache, Bildung und Arbeit sind die drei wichtigsten Schlüssel für eine gelungene Teilhabe in unserer Gesellschaft.

Das Erlernen der deutschen Sprache stellt hierbei den ersten Schlüssel dar und ist von elementarer Bedeutung. Eine Übersicht der Bildungsträger im Landkreis Cuxhaven, die Sprachkurse anbieten, finden Sie hier.

Der zweite Schlüssel ist der Zugang zu Bildung. Wichtige Bildungsträger sind die Kindertagesstätten, die Allgemein- und Berufsbildenden Schulen und die freien Bildungsträger. Die wichtigsten Informationen über die Möglichkeiten zur Teilhabe an Bildung für Asylsuchende finden Sie hier.

Der dritte Schlüssel zur Teilhabe ist die erfolgreíche Vermittlung in Arbeit. Angesichts des demografischen Wandels kann der Landkreis Cuxhaven vom Zuzug ausländischer Mitbürger*innen profitieren. Damit dies gelingen kann, bieten unterschiedliche Institutionen Angebote an. Informationen dazu finden Sie hier.

Der Landkreis Cuxhaven unterstützt das Projekt "Integrationsmoderation Cuxland". Weitere Informationen finden Sie hier.

Informationen für Ehrenamtliche

Eine Übersicht der Präsentationen der 2x3 Informationsveranstaltungsreihe aus dem Jahr 2017 im Landkreis Cuxhaven für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit finden Sie hier.

Eine Übersicht mit den Präsentationen der 4x4 Informationsveranstaltungsreihe aus dem Jahr 2016 im Landkreis Cuxhaven für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit finden Sie hier.

Weitere wichtige Informationen, u.a. zum Versicherungsschutz für freiwillig Engagierte, finden Sie hier.

Die Ansprechpartner der einzelnen Gemeinden im Bereich Ehrenamt finden Sie oben unter dem Menüpunkt "Ansprechpartner in den Mitgliedsgemeinden".

Ehrenamtliche Hilfen im Landkreis Cuxhaven

  • Flüchtlingsinitiative Offenes Herz Altenwalde
  • Arbeitskreis Asyl Cuxhaven e.V.
  • Flüchtlingshilfe Christus Centrum
  • Second-Hand-Angebot der Freien Evangelischen Gemeinde Cuxhaven

Orte der Begegnung

Kontakte knüpfen und Kontakte pflegen - dies wird bei einer Tasse Tee oder Kaffee in den interkulturellen Cafés in Stadt und Landkreis Cuxhaven möglich. Hier sind alle, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, willkommen. Die Orte der Begegnung bieten eine ideale Plattform, um ehrenamtlich Engagierte und Menschen mit Migrationshintergrund zusammenzubringen.

Eine Übersicht einiger Orte der Begegnung finden Sie hier oder unter den Ansprechpartnern der einzelnen Gemeinden.