Hilfsnavigation

Ansprechpartner
Julia Binkowski
Sozialplanungsreferat
Referatsleitung
Telefon:
04721 66-2455
Fax:
04721 66-270636
E-Mail:
Raum:
281


Claudia Lange
Sozialplanungsreferat
Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe
Telefon:
04721 66-2044
E-Mail:
Raum:
279


Birte Osterndorff
Sozialplanungsreferat
Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe
Telefon:
04721 66-2013
E-Mail:
Raum:
279

Watt in der Gemeinde Nordholz

 

Asylsuchende/ Flüchtlinge

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell suchen viele Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern in Deutschland Schutz vor Krieg, Hunger oder Verfolgung. Der anhaltende Flüchtlingsstrom stellt Kommunen, Landkreise, Verbände und Zivilgesellschaft vor neue Herausforderungen.

Die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe im Landkreis Cuxhaven wurde eingerichtet, um die Teilhabechancen von Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern, indem Behörden, freie Träger und Ehrenamt vernetzt werden. Ziel ist es, die Willkommens- und Anerkennungskultur im Landkreis Cuxhaven zu stärken.

Das Aufgabenspektrum der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe reicht von der Erstellung eines lokalen Handlungskonzeptes bis hin zur Koordinierung der Sprach- und Arbeitsangebote sowie der Vernetzung der Ehrenamtskoordinatoren in den Gemeinden.

Die Koordinierungsstelle leistet keine Einzelfallberatung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Beratungsangebote finden sie hier.

Mit dieser Internetseite wollen wir über unterschiedliche Themenbereiche rund um das Thema Flucht und Asyl informieren und damit allen Asylsuchenden, ehrenamtlich Tätigen, Organisationen und Verbänden wichtige Verlinkungen zur Verfügung stellen.

Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert und erweitert. Sollten Ihnen Informationen fehlen oder sollten Sie wichtige Hinweise haben, freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren.

Hier finden Sie Listen über Beratungen und Ansprechpartner:

 

Themenbereiche:

 

Aktuelles

Präsentationen der 4x4 Informationsveranstaltungsreihe im Landkreis Cuxhaven für ehrenamtliche Engagierte in der Flüchtlingsarbeit:

Präsentation der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe im Landkreis Cuxhaven

Präsentation zu den rechtlichen Grundlagen im Asylverfahren 

Präsentation zu den Leistungen an Asylberwerber*innen/ Otterndorf und Cuxhaven Präsentation zu den Leistungen an Asylbewerber*innen/ Schiffdorf

Präsentation zu den Leistungen nach SGB II/ Jobcenter Präsentation zu den Leistungen nach GB II/ Jobcenter/ Schiffdorf

Präsentation über das Sprachkursangebot der VHS

Präsentation zum Beratungsangebot der Bundesagentur für Arbeit 

Präsentation des Gesundheitsamtes zum Infektionsrisiko

Flyer zum Beratungsangebot der Caritas im Landkreis Cuxhaven

 

Rechtliche Grundlagen und das Leben in Deutschland

Deutschland ist ein Rechtsstaat. So ist zum Beispiel das Recht auf Asyl in unserem Grundgesetz verankert. Aus diesem Anspruch ergeben sich weitere rechtliche Grundlagen für Asylsuchende in Deutschland. In diesem Unterpunkt finden Sie eine Sammlung von Links und Informationen zu diesem Thema. Auch der Ablauf eines Asylverfahrens wird erklärt.

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland auf Arabisch

Grundrechte in Deutschland auf Arabisch

Grundrechte in Deutschland auf Englisch

Wichtige Information für die Durchführung eines Asylverfahrens in Deutschland

Erstorientierung für Asylsuchende

Allgemeine Informationen zum Familiennachzug

Refugee Guide

Verhalten im Schwimmbad

Verkehrsregeln für Radfahrer - mehrsprachig

Internationale Organisation für Migration - Infoportal Rückkehr ins Herkunftsland

Gesundheit

Asylbewerber*innen haben einen gesetzlichen Anspruch auf Gesundheitsversorgung. Wie diese organisiert ist, was sie beinhaltet und welche speziellen Gesundheitsprojekte für Migranten und Migrantinnen im Landkreis Cuxhaven durchgeführt werden, wird in den untenstehenden Links, PDF’s und Präsentationen erklärt.

Menschen und Gesundheit

Ablaufpln Krankenhilfe im Landkreis Cuxhaven

Gesundheitsheft - Asyl

MiMi-Gesundheitsprojekt

Information über Vergiftung durch Knollenblätterpilze

Gesundheitswegweiser in 11 Sprachen

Infoportal Aufklärung, Verhütung, Familienplanung und sexuelle Gesundheit - mehrsprachig

Wohnen

Der Landkreis Cuxhaven ist in der Stadt Cuxhaven für die Unterbringung von Asylbewerber*innen zuständig. Im restlichen Kreisgebiet wird diese Aufgabe von den einzelnen Kommunen wahrgenommen.

Nachstehend finden Sie Informationen zum Thema Wohnen und Asyl sowie eine Liste der Ansprechpartner zur Wohnraumvermittlung in den Gemeinden des Landkreises. An diese Ansprechpartner können Sie sich beispielsweise wenden, wenn Sie Wohnraum für Asylsuchende zur Verfügung stellen wollen.

Ansprechpartner Wohnraumsuche

Wenn Asylbewerber seit 15 Monaten in Deutschland sind und in Analogleistungen übergehen, gelten bei der Wohnraumsuche die Preise gemäß des hier aufgeführten Mietspiegels:

Angemessenheit der Kosten einer Unterkunft

 

Sprache

Für eine gelungene Inklusion in unsere Gesellschaft werden drei „Schlüssel“ benötigt. Der erste sehr wichtige Schlüssel zur Teilhabe an unserer Gesellschaft ist Sprache. Das Erlernen der deutschen Sprache ist somit von elementarer Bedeutung. Die unter diesem Unterpunkt aufgeführten Links und Dokumente informieren über das Sprachkursangebot im Landkreis Cuxhaven für die unterschiedlichen Altersgruppen.

Sprach- und Integrationsprojekt SPRINT

Bildung

Der zweite Schlüssel ist der Zugang zu Bildung. Wichtige Bildungsträger sind die Kindertagesstätten, die Allgemein- und Berufsbildenden Schulen und die freien Bildungsträger. Hier finden Sie Informationen über die Möglichkeiten zur Teilhabe an Bildung für Asylsuchende.

Allgemeine Informationen zum Deutschen Bildungssystem:

Schule

  • Antrag auf Gewährung von Sprachförderung über das Bildungs- und Teilhabepaket: Antrag_Sprache_BuT

 

Arbeit

Der dritte Schlüssel zur Teilhabe ist die erfolgreiche Vermittlung in Arbeit. Angesichts des demografischen Wandels kann der Landkreis Cuxhaven vom Zuzug ausländischer Mitbürger*innen profitieren. Damit dies gelingen kann, bieten unterschiedliche Institutionen Angebote an.

Infoflyer Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung  

Beschäftigungsmöglichkeiten für Flüchtlinge - Informationen für Arbeitgeber

Kurzübersicht Praktika für Asylbewerber

Dossiersammlung Qualifizierung und Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Willkommenskultur - Leitfaden für Unternehmen

Informationen über Zuwanderungsmöglichkeiten zum Zweck der Erwerbstätigkeit

Infofilm der IHK zur Dualen Ausbildung in Deutschland auf Arabisch

Infoportal der IHK zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Beratung

Verschiedene freie Träger der Wohlfahrtspflege bieten für Menschen mit Migrationshintergrund Beratungsangebote an. Nachstehend finden Sie eine Auflistung von Kontaktdaten der Träger, die Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund anbieten.

Flyer zum Beratungsangebot der Caritas im Landkreis Cuxhaven

 Flyer Jugendmigrationsdienst

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Seit November 2015 werden auch minderjährige Flüchtlinge auf die Kommunen verteilt, die ohne ihre Eltern in Deutschland angekommen sind. Die Gründe für eine Flucht ohne die eigenen Eltern sind vielfältig. Damit für diese jungen Menschen ein guter Start in Deutschland gelingen kann, sucht das Jugendamt des Landkreises Cuxhaven Paten und Gastfamilien für die Betreuung und Unterbringung. Kontakt können Sie in diesem Fall mit Herrn Hachmann, Jugendamt Landkreis Cuxhaven, Tel: 0 47 21 66 28 64, aufnehmen. Weiterführende Informationen finden Sie im untenstehenden Link.

Presseinformation “Gastfamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht“

Willkommensbroschüre

 

Versicherungsschutz für freiwillig Engagierte

Bürgerschaftliches Engagement / Versicherungsschutz

Freiwilligenserver / Allgemeine Informationen zum Versicherungsschutz im Ehrenamt

Hilfeangebot der Netzwerkstelle Flüchtlingsarbeit

«Sie möchten auch helfen? - Gerne!« Flyer DRK Cuxhaven-Land Hadeln

Ratgeber für Ehrenamtliche

Freiwilligenserver Niedersachsen

Wie kann ich helfen?

Ehrenamtliche Hilfen und Orte der Begegnung  im Landkreis Cuxhaven

Ehrenamtliche Hilfe:

  • Flüchtlingsinitiative Offenes Herz Altenwalde
  • Arbeitskreises Asyl Cuxhaven e.V.
  • Flüchtlingshilfe Christus Centrum Cuxhaven
  • Second-Hand-Angebot der Freien Evangelischen Gemeinde Cuxhaven

Orte der Begegnung:

Kontakte knüpfen und Kontakte pflegen – hierfür braucht es Orte der Begegnung. Dies wird bei einer Tasse Tee oder Kaffee in den interkulturellen Cafés in Stadt und Landkreis Cuxhaven möglich. Hier sind alle, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, willkommen. Die Orte der Begegnung bieten eine ideale Plattform um ehrenamtlich Engagierte und Menschen mit Migrationshintergrund in Kontakt zu bringen.

 

Bei der o.a. Auflistung besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Ihnen noch weitere / andere Angebote bekannt sein, wenden Sie sich gerne an uns, damit wir die Auflistung vervollständigen können. Ebenfalls bitten wir um kurze Mitteilung, wenn sich Zeiten und / oder Ansprechpersonen ändern.