Hilfsnavigation

Ansprechpartner
Christian Fokuhl
Leiter GIS-Service
Natur- und Artenschutz, Landschaftsplanung
Telefon:
04721 66-2367
Fax:
04721 66-270449
E-Mail:
Raum:
231

Watt in der Gemeinde Nordholz

 


Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft

Ausschnitt aus der Karte VI - Schutzgebiete und -objekteDer Landschaftsrahmenplan für den Landkreis Cuxhaven 2000 entspricht in Teilen nicht mehr den derzeitigen Verhältnissen und wird z.Zt. fortgeschrieben. Die dort in Text und Karte getroffenen Aussagen für das Schutzgut Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft sind zudem noch nicht nach der von der Fachbehörde für Naturschutz entwickelten Methodik nach KÖHLER und PREISS erarbeitet worden; zum Zeitpunkt der Ersterstellung des Landschaftsrahmenplans lag diese Methodik noch nicht vor.
Nach der "Arbeitshilfe Naturschutz und Windenergie" des Niedersächsischen Landkreistages (NLT) wird für die Vorhabenszulassung von Windenergieanlagen jedoch ausdrücklich die Methodik von KÖHLER und PREISS empfohlen.

Um eine möglichst einheitliche, schnelle und rechtssichere Bearbeitung der Eingriffsregelung im Zusammenhang mit geplanten Windenergieanlagen vorzubereiten, wurde durch den Landkreis Cuxhaven, Naturschutzamt, die Erarbeitung eines Gutachtens "Charakterisierung und Bewertung des Landschaftsbildes im Maßstab 1:50.000 für die Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans und für die Vorbereitung der Eingriffsregelung bei der Realisierung von Windenergieanlagen" in Auftrag gegeben.

Nachfolgend wird die Karte "Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft - Charakterisierung und Bewertung des Landschaftsbildes" aus dem Gutachten einschließlich eines Erläuterungstextes, jeweils in Form von PDF-Dokumenten, zur Nutzung bereit gestellt.

Karte ''Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft - Charakterisierung und Bewertung des Landschaftsbildes''

Erläuterungstext zur Karte

Sofern seitens der Vorhabenträger oder der für sie tätigen Planungsbüros die Informationen über die Bewertung des Landschaftsbildes im jeweiligen Betrachtungsraum für die Bemessung der Ersatzzahlung benötigt werden, werden diese auf Antrag gegen Erstattung des Aufwandes zur Verfügung gestellt. Der Antrag ist formlos - gern auch per E-Mail - an das Naturschutzamt zu richten. Voraussichtlich werden die Daten in Form von GeoTIFF-Dateien und zugehöriger Erläuterung abgegeben.